Erster eigener Rootserver

Nach mehreren erfolglosen Versuchen habe ich es nun geschafft einen funktionierenden Server auf zu setzen.

Um es anderen zu erleichtern will ich den Werdegang dokumentieren.

Zuerst wurde ein günstiger V-Server angemietet. Dieser wurde erstmal mit ubuntu-16.04-x86_64-minimal installiert.

Aufgaben

1. SSH absichern
2. Einrichtung als Mailserver (Dovecot, Postfix, Spamassassin, MySql)
3. Einrichtung des Webservers (Apache mit vom Browser erkannten SSL und natürlich PHP)
4. Installation eines Openvpn (damit die öffentlich angreifbaren Ports gering bleiben)
5. das ganze gegen Angriffe schützen (iptables und fail2ban)

Ergebnis ein stabil laufender Server mit funktionierender Email (SSL), HTTP (SSL) und nur wenigen nach aussen offenen Ports (25 – eingehende Mails, – 53 – DNS Abfragen, 80 – http, 443 -https, 1194 openvpn)

Schreibe einen Kommentar